Die Burg Golling - damals und heute

Die erstmalige Erwähnung in einem 798 erstellten Güterverzeichnis lässt den Schluss zu, dass schon im Frühmittelalter an diesem strategisch und verkehrsgeografisch wichtigen Punkt ein hözernes Burggebäude errichtet wurde. Als Steinbau mit Ringmauer udn Whrgang wurde die BUrg in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts unter Erzbischof Eberhard II errichtet. Ab 1375 amtierten bestellte Pfleger auf der Burg - der Pfleger war oberster Verwaltungsbeamter, Steuereinheber und Richter.

Zur Zeit der Bauernkriege wurden Golling uns seine Burg schwer beschädigt, 1565 verlegte man eine ständige Besatzung von 50 Mann auf die Burg. Im 18. Jahrhundert wurden zimmer für den Landesfürsten unmgebaut und bereit gehalten, mit der Säkularisation des geistlichen Fürstentums Salzburg endete die Ära der erzbischöflichen Verwaltung. Wechselnde Herren bestimmten von nun an das Geschehen im Land und auf der Burg. Von 1805 - 1809 war Salzburg zum ersten Mal österreichisch, von 1810 - 1816 Teil des Königreiches Bayern ab 1816 endgültig bei Österreich.

Bis 1923 bestand als Folgesituation des Pfleggerichts ein Bezirksgericht, bis in die siebziger Jahre waren eine Zollwachabteilung sowie Steueraufsichtsstelle untergebracht.

Eröffnung Museum Burg Golling

1971 wurde das Museum Burg Golling eröffnet, von Reg. Rat und Musueumsgründer Erich Urbanek gestaltet und über die Jahre kontinuirlich ausgebaut. Es wurde mehrfach prämiert und bietet jährlich wechselnde Sonderausstellungen in Verbindung mit einer sehenswerten Dauersammlung von Fossilien, Mineralien und Uhren.

Die unter Denkmalschutz stehende Burg ist seit dem Jahr 2007 in Besitz der Marktgemeinde Golling und wurde 2009 / 2010 umfassend und behutsam renoviert. Es gelang Geschichte und Moderne zu einem unvergleichlichen, stimmungsvollen Ambiente zu verbinden.

Für die Verwaltung und Vermarktung des Veranstaltungsbereiches im Burgsaal, Foyer und Innenhof mit Konzertbühne ist seit 2014 der Tourismusverband Golling zuständig.

Drei-Säulen-Prinzip DER BURG GOLLING

Zipfer Tourismuspreis für Burg GollingZipfer Tourismuspreis

2015 wurde die Burg in Verbindung mit Gollings touristischem und gastronomischen Angebot vom Salzburger Land Tourismus als eines der innovativsten Tourismusprojekte und als Top Veranstaltungslocation im Tennengau prämiert.